Ein wunderschönes Tier


Die Aufnahmen die ich am 07. Mai 2008 im Nürnberger Tiergarten gemacht habe, haben für mich eine ganz besondere Bedeutung.

Es war wohl mein letzter Besuch im Tiergarten Nürnberg, oder einem Zoo allgemein, denn anstatt Freude über die Tiere machte sich mehr und mehr Traurigkeit breit. Es herrscht im Moment ein unglaublicher Rummel um die kleine Flocke, es wird von Arterhaltung gesprochen - mir stellt sich die Frage, was macht es für einen Sinn eine Art erhalten zu wollen wenn wir doch ihren natürlichen Lebensraum zerstört haben ? Arterhaltung ist es dann für mich wenn die natürlichen Lebensräume erhalten werden und Bemühungen angestrebt werden, eine Tiergattung wieder auswildern zu können.

Seit gestern hat der Tiergarten/ Zoo einen sehr negativen Beigeschmack für mich bekommen denn auch dort geht es längst nicht mehr um DAS TIER, es geht um Geld und vermutlich nur darum.

Neben dem sehr großzügigen Schaugehege von der kleinen Flocke ein sehr kleines Gehege mit der Bärenmama. Ich liebe Eisbären über alles, habe aber beschlossen ich will nur noch Bilder und Filme von ihnen in freier Natur sehen und somit werden das nun wohl meine letzten Aufnahmen eines Eisbären gewesen sein.

Eisbär-Galerie



Auf Bilder von der kleinen Flocke verzichte ich hier ganz bewußt, es gibt schon zuviele davon und mir wäre es lieber ich hätte das Eisbärenbaby mit seiner Mutter beobachten können ...


Nicht weniger traurig bzw. noch trauriger stimmte uns der einzige Elefant. Ganz alleine fristet er sein Leben in seinem Gehege, ohne Artgenossen, ohne die wichtige Tuchfühlung und das soziale Gefüge einer Herde. Traurig steht er am Besuchergraben, lauscht den Worten die man ihm zukommen läßt und er versucht auch, mit seinem Rüssel Kontakt aufzunehmen.

Ist das artgerecht ? Wohl eher nicht !



Armer, trauriger Elefant

Die dritten im Bunde unseres kurzen Aufenthalts waren diese Bären. Das Gesicht alleine spricht schon Bände, vorausgesetzt, man will es auch sehen.
Schön aber traurig

Der kleinere der beiden Bären war damit beschäftigt unentwegt auf einer Fläche von ca. 1,5 m auf und ab zu laufen, bei Hunden nennt man so etwas Zwingerkoller.

...einfach nur schlimm und traurig

Das waren die 3 Gattungen die uns zutiefst bewegten und uns schlußendlich auch schnell auf den Nachhauseweg brachten.


Ich hatte mir eigentlich einen schönen Tag versprochen, übrig blieb
davon nur eine unheimliche Nachdenklichkeit und eine Traurigkeit.

hier noch ein paar weitere, letzte Bilder vom Zoobesuch



zurück