Total-Verlust unserer Koi's 2011


Unsere Fische sind alle gesund und wohlgenährt in den Winter gegangen und bis 07. Januar 2011 war die kleine Teichwelt noch in Ordnung. Zwar war alles vereist und mit Schnee bedeckt, die Eisfreihalter aber haben die notwendigen Belüftungslöcher frei gehalten. Von dort aus konnte man auch die Fische stehen sehen, alles war o.k..

Der warme Regen und die sehr milden Temperaturen ließen wohl unsere Koi's aus dem Winterschlaf erwachen und das Verhängnis nahm seinen Lauf - alle unsere Koi's, jedenfalls unsere großen und älteren, haben diesen Winter nicht überlebt. Wir mußten sie alle tot aus dem Teich holen und begraben. Auch unser größter Silberkarpfen hat es nicht geschafft.

Unsere Goldorfen und die 3 Goldfische sind fit und munter, von den kleineren Nachzucht-Koi's und den beiden größeren Silberkarpfen fehlt im Moment noch jede Spur.

Damit geht für uns die Koi-Ära zu Ende, leider.
Auch wenn man sie nicht kuscheln kann, so hat man doch einen Bezug zu ihnen und hat sich immer an ihrem Anblick und ihrer Futterbettelei erfreut. Unsere Winter werden wohl weiterhin strenger, länger und kälter werden und so werden wir die Konsequenz daraus ziehen und wenn überhaupt nur noch einheimische Fische in unserem Teich haben.

Jetzt bleibt nur zu hoffen dass wenigstens die Goldorfen und die Goldfischle die restliche Winterzeit schadlos überstehen.

Der Verlust unserer Koi's hat uns schon sehr traurig gemacht, sie waren alle wunderschöne und sehr große, farbenprächtige Tiere. Fast alle hatten einen Namen und wir werden bestimmt sehr oft und sehr wehmütig an das bunte Treiben von ihnen im Teich denken.


fischle08 09 2009 017 10

Caroline, Bruno, Beluga, Orangie, Metallner